Verantwortlich für diese Seite
Sabina Bezzola

Meditationen und Gespräche

Glücklich im Sinne der Bergpredigt ist, wer im Leben all sein Lachen gelacht und all seine Tränen geweint hat.
(B. Wartenberg-Potter)
Auf dem Berg der Seligpreisungen<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>refuster.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>18</div><div class='bid' style='display:none;'>1096</div><div class='usr' style='display:none;'>18</div>

Die Bergpredigt

Die Seligpreisungen fordern nichts. Sie sind eine Tür, eine Einladung zu einem Lebensweg auf dem Glück, Erfüllung, Gewissheit in der Nähe Gottes zu finden sind. Nicht versprochen wird, dass dieser Weg einfach sei, schmerzfrei oder dass er öffentliche Anerkennung bringe. Glücklich im Sinne der Bergpredigt ist, wer im Leben all sein Lachen gelacht und all seine Tränen geweint hat. Gottes Interesse gilt der Heilung der Menschen an Leib und Seele.
(B. Wartenberg-Potter)

Mit Hilfe der Interpretation von Bärbel Wartenberg-Potter, "Die Bergpredigt in der Bibel", lesen wir Matthäus 5,3 – 6,34.

Wir treffen uns für ein Gespräch über die zuhause gelesenen und meditierten Texte und eine gemeinsame Meditation.

Herzlich eingeladen sind Frauen und Männer, die an beiden Zugängen zum Thema interessiert sind.


Kontakt

Gisela Elsässer, 044 941 69 86


Bärbel Wartenberg-Potter, "Die Bergpredigt in der Bibel", Herder 2013, ISBN 978-3-451-30721-8

Das Buch ist vergriffen, einige Exemplare sind bei Gisela Elsässer erhältlich.

Dokumente