Verantwortlich für diese Seite
Bettina Wiesendanger

Globale Fragen

Das Zürcher Diakoniekonzept spricht neben der Nächstenliebe auch von "Fernstenliebe". In diesem Sinn unterstützen wir immer wieder Projekte der Hilfswerke HEKS & Brot für Alle und Mission 21. Wir beteiligen uns an der Ökumene und sind offen für interreligiöse Fragen und Anlässe. Unsere Idee von christlicher Präsenz in der Welt schliesst sich daran an.
Vincent_Willem_van_Gogh_022-2 — der gute Samariter (Foto: Wikimedia)

Kommission Diakonie lokal und global

Folgende Aktionen gestaltet unsere Gruppe jährlich:
• Ökumenischer Gottesdienst HEKS & Brot für alle mit Suppenzmittag im Frühling
• Rosenverkauf in der Fastenzeit im Einkaufszentrum Illuster
• Gottesdienst zum Flüchtlingssonntag im Juni mit interkulturellem Apero
• Herbstgottesdienst weltweite Kirche
• Kino-Kirche im Qtopia

Aktuelle Gedanken

Abhijit Banerjee, Wirtschaftswissenschafter am MIT in Cambridge, Nobelpreisträger, tätigt Grundlagenforschung zu Armutsbekämpfung mit Feldversuchen:

"Wir machten ein Experiment, bei dem wir eine Kuh, sechs Ziegen oder Werkzeug verschenkten. Aber die Leute waren misstrauisch. Sie weigerten sich einfach, die Geschenke anzunehmen, weil sie befürchteten, dass die Sache einen Haken habe. Sie dachten etwa, dass sie zu einer anderen Religion übertreten müssten, wenn sie die Dinge akzeptierten."

In: NZZ Folio Nr. 359, Januar 2023, S. 24

Dargebotene Hand Beiträge für die Region Winterthur 2022 / 23

Suizidprävention
Tag der psychischen Gesundheit
Tag der freiwilligen Arbeit
(Vgl. Seitenende Dokumente)

Langjährige Erfahrung mit Migrationsthemen und mit dem Asylbereich

Dokumente