Verantwortlich für diese Seite
Sandra Wallishauser

Kirche

Kirche Uster (Foto: Denise Graf) — Kirche Uster von aussenKirche Uster (Foto: Denise Graf)
 — Kirche von der Kanzelkirche von der kanzel
Orgel (Foto: Denise Graf) — OrgelOrgel (Foto: Denise Graf)

Wissenswertes zu Gebäude und Ausstattung

Kirche und Kirchturm
Die Reformierte Kirche Uster, eine klassizistische Querschiffkirche, wurde im Jahre 1824 erbaut. Den Blickfang von aussen bildet der viersäulige Portikus mit toskanischen Säulen (9.6 Meter hoch). Der Kirchturm wurde 1827 erstellt und hat eine Höhe von 54 Metern. Das Uhrenblatt hat einen Durchmesser von zirka 4 Meter.

Taufstein
Der Taufstein besteht aus weissem Marmor mit der Inschrift:
ES WERDE EUER EIN JEDER GETAUFT IN DEM NAMEN JESU ZU VERZEIHUNG DER SÜNDEN.

Glockengläut
Das Geläut besteht aus vier Glocken, welche folgende Tonarten und Inschriften aufweisen:
- Glocke 1 (Tonhöhe a): Alles Ding währt seine Zeit, Gottes Lieb in Ewigkeit (511 kg)
- Glocke 2 (Tonhöhe e): Die Hand ans Werk, die Herzen himmelan, wo wird allein ein gutes Werk getan (1'242.5 kg)
- Glocke 3 (Tonhöhe cis): Wir wollen sein ein einig Volk von Brüdern, in keiner Not uns trennen und Gefahr (2'188 kg)
- Glocke 4 (Tonhöhe A): Gnade sei mit Euch und Friede von Gott unserem Vater und dem Herrn Jesu Christo (4'208.5 kg)
Gegossen wurden die Glocken von der Glockengiesserei J. Keller in Zürich. Die Glockenweihe fand am 27. August 1882 statt.

Orgel / Instrumente
Die 1963 durch Orgelbau Goll Luzern erbaute mehrmals renovierte Kirchenorgel ist bei vielen nationalen und internationalen Künstlern sehr beliebt. Sie verfügt über eine elektronische Setzeranlage mit elektronischer Traktur und Schleifladen.
- Orgelbau Goll Luzern 1963, III/61
- Revisionen: 1984 / 1997 / 2009
- Schleifladen, elektronisches Traktursystem (Rieger), elektronische Setzeranlage

Weitere Instrumente: Orgelpositiv: Gedeckt 8' Prinzipal 4' Flöte 4' Prinzipal 2' Mixtur
Flügel: Steinway & Sons B-211