Musik und Literatur

Nenad Ivkovic spielt Cembalo- und Orgelmusik, Ernst Kolb liest aus dem «Simplicissimus» und Gedichte aus der Zeit des 30-jährigen Krieges.

Eine unbegreifliche Katastrophe – dieser Krieg, der 30 Jahre lang dauerte. Gemetzel, Plünderungen, Hungersnot, Pestepidemien, Hexenverfolgungen. Was ist ein Menschenleben wert?

Nenad Ivkovic bringt Werke deutscher Komponisten dieser notvollen Zeit (Scheidemann, Praetorius, Sweelinck, Schütz, Scheidt, Froberger) zur Aufführung.

Ernst Kolb liest Kostproben aus Christoffel von Grimmelshausens faszinierendem Schelmenroman «Der abentheuerliche Simplicissimus Teutsch» und Gedichte von Andreas Gryphius und anderen.

Jede Zeit hat ihre eigenen Nöte und Glücksgefühle, Ängste und Hoffnungen. Aber überall spiegelt
sich die «condition humaine», unser aller Menschsein. In der frühen Barockzeit finden wir besonders eindrückliche Zeugnisse vom Wechselspiel des Schicksals.

Herzlich laden wir Sie zu einer abwechslungsreichen Soirée mit musikalischen und literarischen Leckerbissen ein! Eintritt frei.
Kontakt: Ernst Kolb