Verantwortlich für diese Seite
Matthias Rüsch

Ökumenischer Gottesdienst zum Eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettag mit Abendmahl

Feuerlilie (Foto: Matthias Rüsch)
Predigt und Liturgie: Claudia Schlegel, Markus Bach, Emmanuel Chukwu, Matthias Rüsch
Musik: Peter Freitag (Leitung), Stefan Schättin (Orgel)
Mitwirkung: Kantorei, Andreas-Chor, Bläser der Stadtmusik Uster
Lieder: RG 233 Nun danket alle Gott
RG 247 Grosser Gott, wir loben dich
RG 323 Komm, sag es allen weiter
RG 342 Komm, Herr, segne uns
RG 298 Amen
Kollekte: Tischlein-deck-dich, Uster
Nun danket alle Gott
Der Gottesdienst zum diesjährigen Eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettag in der Reformierten Kirche Uster steht unter dem Thema «Nun danket alle Gott».
Noch ist die grosse Herausforderung für unsere Gesellschaft, die wir gemeinsam meistern müssen, nicht ganz vorbei. Dennoch atmen wir langsam auf. Das Schlimmste scheint überstanden, dafür danken wir Gott, miteinander. Die Pandemie war/ist eine grosse Herausforderung für jeden einzelnen, für die Gesellschaft und auch die Kirchen. Jetzt feiern wir wieder gemeinsam Gottesdienst, pflegen die Oekumene in Uster, feiern unsere Verbundenheit im Abendmahl. Wenn wir Gott danken und loben, dann nehmen wir den sorgenvollen Blick auf den Alltag zurück und richten ihn auf eine hoffnungsvolle Gegenwart.
Die Chorgemeinschaft von Kantorei und Andreas-Chor, unterstützt von den Bläsern der Stadtmusik, singt die Missa pro patria von Johann Baptist Hilber.
Es laden herzlich ein: die Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde, die Römisch-katholische Pfarrei St. Andreas und die Evangelisch-methodistische Kirche Uster.

Nach dem Gottesdienst: Apéro im Kirchgarten

» Gemeindegottesdienst

neu: Es gilt jetzt Zertifikatspflicht. Der Einlass in die Kirche muss auf Grund der neusten bundesrätlichen Verordnung geprüft werden. Wir bitten um Verständnis.
Dafür ist somit die Maskenpflicht während dem Gottesdienst aufgehoben.

Kontakt: Pfr. Matthias Rüsch