Friedenslichtfeier

fl-sujet2016print (Foto: Vreni Stählin)
Predigt und Liturgie: Silvia Trüssel
Mitwirkung: Cony Baumann
Ein Licht, das verbindet

Wenn man das Friedenslicht weitergibt, verschenkt man Freude und teilt die Hoffnung auf eine hellere Welt.

Das Friedenslicht aus Bethlehem weiterzugeben und leuchten zu lassen, heisst, dass wir für den Frieden beten und ein Licht gegen alle Dunkelheit anzünden. Es ist ein Hoffnungszeichen in der oftmals düsteren Welt.

Bitte bringen Sie Ihre eigene Laterne mit.

Ab Mittwoch, 15. Dezember gibt es das Friedenslicht bei:
Yves L’Eplattenier, Denkmalstr. 10
Matthias Rüsch, Unterbühlenstr. 17a
Beatrice Spörri, Buchrain 1, Nänikon
Kontakt: Pfrn. Silvia Trüssel