Verantwortlich für diese Seite
Alexander Kohli

Ein Amt für Sie

Wir suchen vier neue Mitglieder für die Kirchenpfl (Foto: Bild: istock)
Für die Legislatur 2022 bis 2026 werden neue Kirchenpflegerinnen und Kirchenpfleger sowie vier neue Mitglieder für die Rechnungsprüfungskommission gesucht. Dabei handelt es sich um abwechslungsreiche, bereichernde und verantwortungsvolle Aufgaben.
 
 
Von den jetzigen Kirchenpflegemitgliedern werden sich Sabina Bezzola, Brigitte Oehler, Alexander Kohli und Alex Stamm noch einmal zur Verfügung stellen. Stefan Wyss muss seine Kandidatur von geschäftlichen Entscheidungen abhängig machen. Somit werden sicher vier neue Mitglieder gesucht. Sabina Bezzola wird für das Präsidium kandidieren.
Bei der Rechnungsprüfungskommission stellt sich Rolf Graf zur Wiederwahl und es werden somit vier neue Personen gesucht. Die Mitarbeit in der Rechnungsprüfungskommission ist eine wichtige, zeitlich abgegrenzte Kontrollaufgabe.
Eine Findungsgruppe hat sich zur Aufgabe gemacht, die Suche für beide Behörden zu unterstützen und mit interessierten Kandidatinnen und Kandidaten ins Gespräch zu kommen.

Es gibt nämlich viele gute Gründe, warum sich Menschen dazu entschliessen, ein kirchliches Amt zu übernehmen:
… weil ich Werte teile, welche die Kirche vertritt.
… weil ich mithelfen kann, dass die Kirche Gutes für die Menschen tut.
… weil ich aus meinem Glauben heraus Kirche pflegen und gestalten will.
… weil ich etwas bewirken und eine Leitungsaufgabe wahrnehmen kann.
… weil ich an der Kirche an meinem Ort und in der Region mitbauen will.
… weil ich mit meinem Amt Gott und den Menschen dienen will.

Das erwartet Sie im Kirchenpflegeamt
  • Gestaltungsfreiraum, der ein vielfältiges kirchliches Leben ermöglicht.
  • Teamarbeit in der Kirchenpflege und Zusammenarbeit mit Mitarbeitenden der Kirche.
  • Persönliche Auseinandersetzung mit Grundfragen des Lebens und Glaubens.
  • Gesetzliche Grundlagen, die Ihrem Amt einen Rahmen geben.
  • Eine Behördenentschädigung aber auch Weiterbildungs- und Unterstützungsmöglichkeiten durch die Landeskirche.

Das bringen Sie mit ein
  • Sie sind bereit, am kirchlichen Leben teilzunehmen und bringen Ihre persönlichen Fähigkeiten und Erfahrungen ein.
  • Sie erarbeiten gerne breit abgestützte Lösungen, nehmen aber auch Führungsverantwortung wahr.
  • Sie sind grosszügig mit sich und anderen.

Kirchenpflegerin oder Kirchenpfleger zu sein ist ein spannendes Amt, das Sie persönlich bereichern wird. Wäre dies eine Herausforderung für Sie? Sind Sie interessiert? Haben Sie Fragen?

Dann melden Sie sich umgehend bei
Alexander Kohli, 079 778 62 12,

Die neue Amtsdauer beginnt Mitte 2022.

» Weitere Informationen der Landeskirche zu Kirchenpflegerin und Kirchenpfleger werden

Dokumente