Verantwortlich für diese Seite
Matthias Rüsch

hölzerner Kelch - veganes Brot

hölzerner Kelch<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>refuster.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>35</div><div class='bid' style='display:none;'>1349</div><div class='usr' style='display:none;'>34</div>
Warum feiern wir Abendmahl?


Drei Abende im Mai/Juni zum reformierten Abendmahlsverständnis,
mit Pfr. Matthias Rüsch
und Pfr. Dr. phil. Luca Baschera.
.





Warum feiern wir Abendmahl?
Die Katholiken feiern mit jeder Messe Eucharistie, Abendmahl also. Es scheint ihnen sehr viel zu bedeuten. Da sind die Reformierten viel zurückhaltender. Ein paar Mal im Jahr sollte reichen. Auch feiern sie es ganz anders. Warum eigentlich? Was steht dahinter?
Für alle, die sich einmal etwas ausführlicher mit dem Abendmahl und seinem tiefen Sinn beschäftigen wollen.

Ein kleiner Kurs
Was sagt das Neue Testament zum Abendmahl und wie veränderte sich das Brotbrechen und die Feier der Mahlgemeinschaft über die Jahrhunderte? Warum feiern wir heute noch in rituell verdichteter Form mit Brot und Wein? Wäre nicht ein währschaftes Essen in christlicher Tischgemeinschaft viel angemessener?
Einen Akzent setzen wir auf Zwinglis Abendmahlsliturgie, die er 1525 auf Geheiss des Zürcher Rates ausgearbeitet hatte. Nachdem die Messe abgeschafft worden war, musste Ersatz her. Hier zeigt sich nun «Reformation» exemplarisch.

Pfr. Luca Baschera, Privatdozent an der Theologischen Fakultät der Universität Zürich, wird uns am zweiten Abend begleiten.

Jeweils montags, 19.00 Uhr, im Kirchgemeindehaus Kreuz, Uster.
13. Mai 2019
• 27. Mai 2019
• 3. Juni 2019


Matthias Rüsch, Pfr.
matthias.ruesch@refuster.ch – 077 208 70 04

gerne bin ich dabei

hölzerner Kelch - veganes Brot
Vorname*
Name*
E-Mail
Bemerkung
  * Pflichtfeld (Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen)